Rompedia

In the coming weeks, this wiki’s URL will be migrated to the primary fandom.com domain to maintain consistency and simplicity.

MEHR ERFAHREN

Rompedia
Advertisement

Ein Sklave bei der Arbeit

Sklaven waren ein wichtiger Bestandteil des römischen Reiches und der Gesellschaft.

Trennung und Arbeit

Händler nahmen keine Rücksicht auf die Familien. Vater, Mutter und Kinder wurden in verschiedene Länder verkauft und so wurde die Familie auseinandergerissen. Kinder, die in der Sklaverei geboren wurden, gehörten dem Herrn ihrer Eltern. Den Sklaven ging es sehr schlecht, da sie schwere Arbeiten verrichten mussten, ohne einen Lohn zu bekommen. Ein Gutsbesitzer hatte oft Tausende von Sklaven. Sie wurden sehr schlecht behandelt. Sie gingen gefesselt zur Arbeit und ein strenger Aufseher trieb sie zur Arbeit an. Das Zeichen ihres Herrn wurde ihnen manchmal in die Haut gebrannt. Ruhetage gab es für die Sklaven nicht.

Den Sklaven, die in der Stadt als Diener in Haushalten arbeiteten ging es oft ein wenig besser. Die Arbeit als Diener war körperlich nicht so schwer, wie die Arbeit auf dem Land. Die Sklaven in der Stadt wurden jedoch auch ausgepeitscht, wenn sie beim Bedienen etwas falsch gemacht hatten oder im schlimmsten Fall wurden sie hingerichtet.

Die römischen Herren versuchten Uneinigkeit bei den Sklaven hervorzurufen, da sie Angst hatten, dass sich die Sklaven gemeinsam gegen sie verbünden könnten.

Nur selten wurden treue Sklaven nach langer Zeit freigelassen oder begnadigt.

Quelle

  • Rom (Serie)
Advertisement