Rompedia

In the coming weeks, this wiki’s URL will be migrated to the primary fandom.com domain to maintain consistency and simplicity.

MEHR ERFAHREN

Rompedia
Advertisement

Julisch-claudische Dynastie
Augustus · Tiberius · Caligula · Claudius · Scribonianus · Nero

Tiberius Claudius Drusus wurde am 1. August 10 v. Chr. in Lugdunum geboren. Er war Sohn des Nero Claudius Drusus, (ein Sohn des Kaiser Augustus) und Neffe von Kaiser Tiberius. Nach Adoption seines älteren Bruders Germanicus durch Tiberius wurde er Tiberius Claudius Nero Germanicus genannt.

Lebenslauf

Tiberius Claudius Drusus wurde am 1. Aug. 10 v. Chr. in Lugdunum geboren. Nach Adoption seines älteren Bruders Germanicus durch Tiberius wurde er Tiberius Claudius Nero Germanicus genannt.

Politischer Aufstieg

Im Jahr 37 n. Chr. wurde er zum Senator u. Konsul erhoben durch den Einfluss von Caligula. Caligulas wurde als Römischer Kaiser ermordet. Claudius nahm sofort Rache an den Mördern Caligulas u. dessen Familien. Für seine Sicherheit leitete er Vorsichtsmaßnahmen ein und ließ umstandslos verdächtige Senatoren und Ritter hinrichten. Der Aufstand unter Lucius Arruntius Camillus Scribonianus, dem Statthalter von Dalmatien, wurde 42 n. Chr. in fünf Tagen niedergeschlagen doch zugleich mehrere verdächtige Senatoren hingerichtet.

Leben als Kaiser

Am Januar 41 n. Chr. wurde der römische Kaiser Caligula durch eine Verschwörung, in den die Prätorianer Cassius Chaerea und Senatoren verwickelt waren, umgebracht. Die Familie des Kaisers wurde auch hingerichtet, sowie seine Frau Caesonia. Der Nachfolger Claudius wurde vom Prätorianer Gratus unter ihren Schutz gestellt, damit man ihn nicht auch umbringt - so wurde ein Bürgerkrieg verhindert. In den nächsten Tagen des Januars wurde im Römischen Senat eine neue Regierung gebildet. Das Ergebnis war dass Claudius Kaiser wurde.

Claudius nahm an einem Feldzug nach Britannien teil und machte es, ebenso wie Thrakien, zur römischen Provinz. Er entfaltete eine rege Bautätigkeit und war der erste Kaiser,d er eine eigene Verwaltung organisierte. Im Jahre 48 n. Chr. ließ Claudius seine dritte Frau Messalina hinrichten, da sie gegen ihn intrigiert hatte. Trotz großen Widerspruchs heiratete Claudius im folgenden Jahr seine Nichte Agrippina die Jüngere, unter deren Einfluß er seinen Sohn aus der Ehe mit Messalina, Britannicus.

50 n. Chr. adoptierte er Nero, den Sohn seiner Gemahlin Agrippina II. aus ihrer 1. Ehe und verband ihn mit seiner Tochter Octavia. Verlobte als 15jähriger mit Aemilia Lepida, Tochter des Aemilius Paulus und der Tochter von des Augustus Enkelin Julia d. Jüngeren. Als deren Eltern in Ungnade fielen, endete die Beziehung, um standesgemäß heiraten zu können.......Claudius war in der Kaiserlichen Familie wenig beliebt , da er behindert war . Seneca schrieb nach seinen Tod ....die verkürbisung des Claudius.....Aber er war nicht dumm!..So schrieb er ein mehrbändiges Geschichtswek über die Etrusker , was leider verloren ging .Was für uns hier wichtig ist ,ist eine Stadtgründung des Kaisers die Colonia Claudia Ara Agrippinensium ...das heutige Köln.....

Claudius wurde im Jahr 54 n. Chr. von seiner Frau Agrippina vergiftet.

Quelle

Advertisement